Aktuelle Ausbildungen bei Training-Deluxe

Coaching Ausbildung Managementcoach

Umfassende und zertifizierte Ausbildung zum Coach. Hohe Qualität, Umfangreiche Informationen, Top Trainer

NLP Practitioner und NLP Master Ausbildungen

DVNLP zertifizierte Ausbildung mit Lehrtrainer Markus Röder

Mentaltrainer

Mental-Practitioner, Mentalcoach und Mentaltrainer. Ihre Ausbildung für einen neuen Beruf

Das Haus der Türen – Lösungswege für Coaches

In meinen Kursen erkläre ich meinen Teilnehmern die Struktur des Denkens im Bereich der Problem und Lösung gerne als ein Bild von einem Menschen, der in einem Raum steht. In diesem Raum ist er mit seinem Problem. Der Wunsch ist in diesem Moment vorhanden, etwas zu verändern, indem es bereits als Problemempfinden im Denkprozess vorhanden ist.

In diesem Raum sind verschiedene Türen, die hin zur Lösung führen:

a1a) Die Tür: Kann ich eigentlich, aber mache ich nicht.

Im einfachsten Fall wird der Klient eine oder mehrere ihm bereits bekannte Türen öffnen und dahinter das Bild der verschiedenen Lösungen erkennen. Ein Coach kann jetzt als hilfreiche Hand dem Klienten mit seinen Ressourcen verbinden, die für die Tür notwendig ist und den Klienten damit motivieren die Tür zu durchschreiten. Das heißt, der Klient könnte, wenn er wollte, doch ihm fehlen nur entsprechende Ressourcen für den Schritt durch die Tür.

Ein Beispiel dafür ist der Klient, der mehr Ordnung leben möchte. Er hat alle Qualitäten und Erfolg und weiß genau, dass es für seine Arbeitsweise besser wäre mehr strukturiert zu arbeiten. Dies kann er in anderen Bereichen, wie in seiner Wohnung, auch hervorragend, doch am Schreibtisch bekommt er das nicht in den Griff. Der Coach erschafft nun einen Ressourcentransfer von einem auf den anderen Kontext und damit wird es für den Klienten auch ganz einfach auch am Schreibtisch die nötige Disziplin aufzubringen.

 

 

 

a2b) Die Tür: Kann mir nicht vorstellen, dass es anders geht.

Ganz anders ist es mit den hinderlichen Glauben und Überzeugungen. Lösungen aus diesen Bereich heraus sind wie Türen, die mit Ranken verdeckt sind. Der Klient glaubt nicht daran, dass es noch andere Lösungen geben kann. Die Türen sind da, sind jedoch nicht sichtbar für den Klienten. Ein Coach erkennt diese versteckten Türen und bringt den Klient dazu diese aufzudecken und dann auch den Weg durch diese Tür zu nehmen.

Ein Beispiel dafür ist ein Klient, der Unordnung als Lebensprinzip versteht. Das Genie beherrscht das Chaos. Und das zieht sich meist durch verschiedene Kontexte, wie Arbeit, Haushalt, Beziehungen. Dem Klienten den Weg zur neuen Überzeugung, in dem Klarheit und Struktur wichtig sind zu zeigen heißt, eine Tür, die schon lange nicht mehr benutzt wird, dem Klient wieder erarbeiten zu lassen.

 

 

 

 

a4c) Die Tür: Klient kennt den Weg, aber ein Bär versperrt den Weg

Es ist die Lösungstür vorhanden, aber der Klient wird von einem gefährlichen Monster daran gehindert diese Tür zu durchschreiten. Das Monster ist in der Regel eine hinderliche Emotion, die so stark wirkt, dass der Klient auf keinen Fall diesen Weg gehen möchte. Also Ängste, traumatische Erlebnisse, intensive Gefühle wie Ärger, Trauer oder Hass.

Als Beispiel dafür könnte eine Klientin stehen, die Angst hat, sich gegenüber Ihrem Chef abzugrenzen, da Sie mit der Angst lebt, dann verlassen (sprich gekündigt) zu werden.

 

 

 

 

 

a3d) Die Tür zu den Räumen der anderen.

Sie öffnen mit dem Klienten eine Tür und alles was Sie bekommen sind nur andere Problemräume. Dies sind die Überzeugungen und Wege der Menschen, von denen der Klient gelernt hat. Also systemische Aspekte. Lösungen in diesem Bereich benötigen eine Visualisierung und Erkennung der systemischen Zusammenhänge, die zum Denken des Klienten geführt haben. Wenn der Klient den Bär nicht bei sich in der Tür, sondern in der Tür der Mutter erkennt, dann wird der Satz „Ich bin nicht dafür zuständig“ eine viel leichter Lösung im eigenen Problem-Lösungsraum geben und der Coach kann dann mit dem Klienten eigene Türen öffnen.

Beispiel: Ein Projektleiter wird immer wieder von Wut und Ärger über seine Vorgesetzten übermannt und kann damit nicht effektiv seinen Job durchführen. In der Arbeit mit dem Klienten erkennen Sie Muster, die der Vater des Klienten im Krieg immer wieder erleben musste und nicht lösen konnte. Als der Klient das erkennt kann er dieses Verhalten loslösen und sich einer besseren eigenen Vorgehensweise im Problemkontext zuwenden.

Sie haben also als Coach immer wieder vielfach mit Türen zu tun und wissen in der Regel vor dem Coaching nicht, welche Tür sich zeigen wird. Als Coach ist dafür eine flexible Arbeitsweise hilfreich. Und das Wissen um die Vielfalt der Türen und damit ist auch gemeint, das die oben genannte Aufzählung auch Mischungen aller Arten beinhaltet und natürlich nicht vollständig ist.

 

 

Was ein gutes Coaching in diesem Zusammenhang ausmacht, ist herausfinden zu können, welcher Weg denn nun der richtige für den aktuellen Prozess ist. Und das wird im Laufe des Buches erklärt werden.

 

Informationsabende zur Coaching Ausbildung finden Sie unter  : http://www.training-deluxe.de/nlp_kurs/nlpvortraege.htm

Informationen zur Ausbildung systemischer Coach finden Sie unter : http://www.training-deluxe.de/coaching_ausbildung/coaching_management_ausbildung_koeln.html

Webseite : www.training-deluxe.de

Coaching gesucht ? : www.beratung-coaching-koeln.de

Comments are closed.